Termin Kategorie: Veranstaltungen

Am Sa., den 10.03.18 ab 18 Uhr ist wieder tierbefreier-Soliabend mit dem Thema „Gegen jede Repression“: Solidarität mit allen politischen Gefangenen. Die Curryvurst und Polentapizza kommt den angeklagten Aktivist_innen gegen Wiesenhof zu Gute. Unsere Solidarität gilt diesmal Sven und Natasha, die für ihren Einsatz gegen das „Huntingdon Life Sciences (HLS)“ Versuchslabor kriminalisiert werden.

2012 wurden die beiden in Amsterdam gefangen genommen. Während Natasha zu 2 Jahren Bewährung verurteilt wurde, muss Sven nun für fünf Jahre ins Gefängnis. Die Anklage wegen Erpressung zeigt deutlich, dass es hier nicht um die kriminelle Tat einzelner geht, sondern darum die Interessen eines Unternehmens zu wahren und alle, die im Rahmen ihrer Rechte Widerstand leisten einzuschüchtern. Außerdem berichten wir über die Wiesenhof Aktivist_innen, die sich vor Gericht verantworten müssen. (mehr …)

...

Lieber Winter, wie jedes Jahr war unsere Beziehung von einem Auf und Ab geprägt. Insgesamt hatten wir natürlich Spaß und auch die niedlichen Schneeflocken in den vergangenen Tagen haben unser Herz erwärmt. Aber jetzt wollen halt auch mal wieder warme Füße und warme Hände.

Deswegen verabschieden wir dich am Freitag, den 23.03. ab 19 Uhr im Sozialen Zentrum mit einer letzten warmen Linsensuppe und beschwipstem warmen Kakao. Dies alles natürlich neben dem üblichen Getränkeangebot bei kuschliger Atmosphäre.

Dein Schwarz Roter Tresen

...

Qualityland-Lesung vom 34C3

Drohnen mit Flugangst, gemobbte Drucker und Konsumschutzgesetze sind Teil von [„Qualityland“][1], einem Buch über die Zukunft, geschrieben von Marc-Uwe Kling (der mit dem Känguru™).

Am kommenden Samstag (2018-04-07 17:00 19:00 CEST) wollen wir uns den Mitschnitt der [Lesung von Marc-Uwe vom 34C3][2] im [Sozialen Zentrum Bochum][3] anschauen.

Geöffnet ist ab 17:00 Uhr.

Anschließend gibt es Raum für Diskussionen, Mate und andere Getränke .

[1]: https://qualityland.de/
[2]: https://media.ccc.de/v/34c3-9285-qualityland
[3]: http://sz-bochum.de/

 

...

 

Im April gibt es wieder unseren Soliabend – diesmal mit einer Buchvorstellung von Timo Luthmann.

Darum geht es in seinem Buch „Politisch Aktiv sein und bleiben“:

Die politischen und persönlichen Herausforderungen nehmen für engagierte Menschen stetig zu. Wie können wir – ohne auszubrennen – mit diesen Umständen klug umgehen? Was macht Aktivist*innen wie auch soziale Bewegungen widerstandsfähiger, kreativer und erfolgreicher? Wie sieht es mit der feinen Balance zwischen individueller Selbstverwirklichung und kollektiver Befreiung aus?

Erstmals wird das Konzept Nachhaltiger Aktivismus systematisch dargestellt. In Form eines Handbuchs stellt der Autor verschiedene Ansätze vor, die Aktivist*innen bei der Entwicklung eines langfristigen Engagements helfen. Dabei werden – ausgehend von Situationsbeschreibungen und Grundlagen wie der Psychobiologie von negativem Stress und Trauma oder Burnoutfaktoren – drei Säulen des Nachhaltigen Aktivismus beschrieben: Reflexion, individuelle Resilienzstrategien und kollektive Resilienzstrategien.

Das Handbuch verschafft einen Überblick und stellt Bezüge zwischen den verschiedenen Dimensionen politischer Veränderung her. Ziel ist die Reflexion der eigenen politischen Praxis und die Entwicklung einer hilfreichen Strategie zur Förderung sowohl der individuellen Selbstentfaltung als auch der kollektiven Befreiung. Ein ausführlicher Ressourcenteil, praktische Übungen und ein Glossar runden das Handbuch ab.

(mehr …)

...

Das strategische Brettspiel [Go][1] galt lange Zeit als das Spiel, bei dem Menschen auf absehbare Zeit den Computern überlegen bleiben würden.

Nachdem 1996/97 der Schachweltmeister Garri Kasparow von [Deep Blue][3] im Schach geschlagen wurde, gelang dem Computer [AlphaGo][2] im März 2016 der [Sieg im Go gegen Lee Sedol][4].

Wir wollen uns am kommenden Samstag mit der Thematik beschäftigen.
Wissen über Go, Schach, neuronale Netze, maschinelles Lernen oder Cocktails kann gerne mitgebracht und geteilt werden, aber ohne macht es sicherlich auch Spaß.

[1]: https://de.wikipedia.org/wiki/Go_(Spiel)
[2]: https://de.wikipedia.org/wiki/AlphaGo
[3]: https://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Blue
[4]: https://de.wikipedia.org/wiki/AlphaGo_gegen_Lee_Sedol

...

Veranstaltungen der tierbefreier Bochum und von SquatBo

Dieses mal steht der Soliabend ganz im Zeichen der Insekten

Das Artensterben ist so aktuell wie nie, ein 76%-er Rückgang der Fluginsekten im europäischen Raum ist verzeichnet worden, um 2050 können wir nicht mehr auf unsere Nahrungsmittelsicherheit zählen, Insekten werden prognostiziert größtenteils weg sein. Damit ist unserer Lebensraum, aber auch das ganze Ökosystem und somit auch alle Tiere und Pflanzen bedroht. Lasst uns was machen, bevor’s zu spät ist! DasRahmenprogramm siehr wie folgt aus:

  • verschiedene Nisthilfen bauen
  • rund ums SZ/Bochum-Hamme Bienenwiesen pflanzen mit Hands-on Infos!
  • Später bei einem kleinen Vortrag über Artensterben und wie mensch gegenwirken kann, egal wie wenig Mittel und Platz er hat!
  • Vernetzen, gemeinsam draußen sein, tierleidfreies Essen!

Wenn ihr noch so Zeug habt wie Gartenhandschuhe, Harken, Heckenscheren und Spaten, dann bitte mitnehmen!
Die Spenden gehen dieses Mal in die Bienenkasse unserer Ortsgruppe! Was passiert damit: neues Saatgut wird besorgt, der SZ-Garten soll weiter zur Bienenoase werden 😃!
Mit am Start: Neue Flyer, wo alles an Nisthilfentipps noch einmal drauf versammelt ist.

Im Übergang dann SquatBo-Abend:

An diesem Tag ist auch das erste Jubiläum der Besetzung der Herner Str. 131, was natürlich gebührend gefeiert gehört, da sich dort viele Menschen kennen und lieben gelernt haben.
Michel B. ist ein junger, zeitgenössischer Liedermacher. Die Eigenarten unserer Zeit und die Lebensrealität junger Menschen thematisiert er auf humoristische Weise. Michel B. macht Spaß und regt zum Nachdenken und oder zum Nachtrinken an, je nach dem worauf mensch gerade Lust hat.«

 

...

Stadt für Alle im Antifa Cafe am 23.05.18

Stadt für Alle setzt sich für eine soziale, solidarische und ökologische Stadtentwicklung ein.
Auch hier in Bochum wird deutlich, dass Teilhabe an Infrastruktur und bezahlbarer Wohnraum nicht für alle Menschen in Bochum möglich ist.
Damit reiht sich das Netzwerk in die Recht auf Stadt Bewegung bundes- und europaweit ein. Einige Initiativen verteidigen öffentliche Plätze gegen Privatisierungen, andere besetzen Häuser und verteidigen Freiräume, wieder andere schaffen neuen bezahlbaren Wohnraum wie die vielen Mietshäuser-Syndikate.

All diesen Projekten gemeinsam ist das Misstrauen in die offizielle Politik, die hohe Bedeutung der Selbstorganisierung und die Bedingung, dass allen Menschen in der Stadt die gleichen Rechte und Lebensbedingungen zustehen müssen. Dies alles ist damit ein klares Gegenstatement gegen rechte und autoritäre Formierungen, die Angst schüren und Überwachung, Mauern oder Zäune einfordern.

Das, was wir für uns fordern fordern wir für Alle, darum muss die Antwort Solidarität sein. Besonders in einer Zeit, in der Marginalisierte gegeneinander ausgespielt werden und unser Alltag von rechts immer stärker bedroht wird. Unsere Aktivitäten sollen ein weiterer Impuls sein, um rechte und autoritäre Ideen wieder zurückzudrängen

Wie unsere Strategie hierbei ist und wie dabei mitgemacht werden kann, wollen wir an diesem Abend erzählen.

Ort: Soziales Zentrum Bochum, Josephstrasse 2
Beginn: Tresen ab 18:30 Uhr, Vortrag ab 19:00 Uhr
Anschließend wie immer vegane Küfa („Küche für Alle“) gegen Spende.

 

...

Liebe UnterstützerInnen des Sozialen Zentrums,

wir laden Euch recht herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins, Freiraum Bochum e. V., ein. Diese findet am Mittwoch, den 06.06.2018, um 18.00 Uhr im Sozialen Zentrum, Josephstr. 2 statt. Im Anschluss folgt das reguläre Monatsplenum.

Vorläufige Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Jahresberichte des Vorstands
4. Berichte der KassenprüferInnen
5. Entlastung des Vorstands
6. Vorstandswahlen
7. Wahl der KassenprüferInnen
8. Mitgliederwerbung, Anregungen, Ideen
9. Verschiedenes

Abstimmungsberechtigt sind nur Mitglieder des Vereins, Freiraum Bochum e. V.

Herzliche Grüße

Freiraum Bochum e.V.

...